#jetzt

Wie kann man so viel Schwachsinn fühlen?!
Wie kann man so verwirrt sein? So richtungslos?
Wie kann man sich so sehr in etwas reinsteigern, das schon längst nicht mehr existiert?
Wie dumm kann man eigentlich sein?
Wie verloren
Wie verschlossen
Wie zerbrechlich
Wie emotional instabil
Wie bescheuert.

Es gibt so liebenswerte Menschen auf dieser Welt.
Menschen, die dich lieben, wie du bist, die nichts an dir verändern würden, die jeden einzelnen Fehler lieben.
Menschen, die dich lieben und alles für dich tun würden.
Warum stößt man solche Menschen weg?!
Warum?
Warum fühlt man sich so sehr von Arschlöchern angezogen, die alles dafür tun würden, um dich auszuziehen?


Warum ist es nie genug?
Warum sucht man immer nach mehr?
Warum kann man nicht einfach mal dankbar sein?
Warum streben wir ständig danach, besser als jeder andere zu sein, anstatt einfach nur glücklich.

Warum. 

Ich will das nicht mehr.
Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Und ich weiß nicht warum.
Ich weiß gar nichts. Einfach nur nichts. Ich fühle mich so leer. Grundlos.

Und es reicht jetzt.
Es ist genug.
Ich habe ein wundervolles Leben, das ich wieder schätzen lernen will.
Ich kann so dankbar sein für mein Leben. 
Ich habe viele 'Freunde'. Oder sollen wir es freundschaftliche Bekanntschaften nennen? Leute, die man wirklich lieb hat und mit denen man gerne etwas unternimmt.
Aber darüber hinaus habe ich das unglaubliche Glück, richtige Freunde zu haben. Leute, die immer für einen da sind. Leute, die einen zwar nicht immer verstehen, aber trotzdem versuchen, dein Handeln nachzuvollziehen und dich nie im Leben verurteilen würden. Leute, die ich mitten in der Nacht anrufen kann, weil mir irgendetwas auf dem Herzen liegt. Leute, mit denen selbst die grausamsten Tage erträglich werden. Leute, die ich einfach über alles liebe - komme was wolle. ♥

Es reicht. Es ist genug.
Ich hab das nicht nötig. Niemand hat so etwas nötig.  
Ich wird es in meiner Vergangenheit parken und mich nicht länger davon runterziehen lassen. Manche Dinge werden sich nie ändern. Und wir müssen lernen, mit ihnen zu leben.
Und das werde ich jetzt tun.

 

22.8.14 15:45

Letzte Einträge: ~, -

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen